BF3-Grundkurs

Das Fahrpersonal der Begleitfahrzeuge zur Absicherung von Großraum- und Schwertransporten mit Wechselverkehrszeichen-Anlage (BF3) müssen im Besitz eines Berechtigungsausweises sein, der sie zum Führen eines solchen Fahrzeugs berechtigt.
 
Um kompetentes Begleitpersonal für die BF3-Fahrzeuge garantieren zu können, nehmen die Anwärter an einem sehr interdisziplinär ausgerichteten Grundkurs teil. Ziel ist es, die Kursteilnehmer so auszubilden, dass sie durch ihre Funktion als Personal eines BF3-Fahrzeugs eine Gefährdung des Straßenverkehrs durch die Transportabsicherung ausschließen können.
 
Die Auswahl und die Ausbildung des Begleitpersonals (Arbeitnehmer) obliegt zwingend, nach den gesetzlichen Bestimmungen, dem (Begleit-) Unternehmer (Arbeitgeber).
 
Das Prinzip der Aus- und Weiterbildung des Fahrpersonals für die Begleitfahrzeuge mit WVZ-Anlage (BF3) sieht vor, dass die Interessierten/Aspiranten zunächst an einer BF3-Eignungsprüfung mit verpflichtender Prüfungsvorbereitung zur Erlangung des Berechtigungs-Ausweises (zweitägiger Grundkurs) teilnehmen, um die rechtlichen und fachlichen Grundlagen für die Begleitung von Großraum- und Schwertransporten grundlegend kennenzulernen.
 
Die Verlängerung des BF3-Ausweises erfolgt jeweils nach 2 Jahren mit verpflichtender Teilnahme an einem eintägigen Auffrischungskurs zur Verlängerung des Berechtigungs-Ausweises (Verlängerungskurs).
 
Die Grundkurse werden jeweils einmal pro Monat angeboten. Organisiert werden die Schulungen von der BSK in Frankfurt. Zu unseren Referenten vor Ort zählen Vertreter von Straßenverkehrs-, Straßenbau- und Polizeibehörden.

Anfangszeiten

  • Donnerstags: 12:00 – 18:00 Uhr (dazwischen Pausen)
  • Freitags:        08:00 – 13:00 Uhr (dazwischen Pausen)

Kursgebühr

  • 110,00 € (inkl. Leitfaden, DVD-Lehrfilm; ohne Übernachtung und Verpflegung)
  •   70,00 € vollständige Wiederholung der Schulung inkl. Prüfung 
  •   15,00 € reine Prüfungswiederholung (nur freitags) 

Prüfung

Der Grundkurs wird mit einer schriftlichen Prüfung (Multiple Choice) abgeschlossen. Die Erteilung des Berechtigungs-Ausweises setzt voraus, dass mindestens 70% der möglichen Punktzahl der Prüfung erreicht werden.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung (> 70%) wird der Berechtigungsausweis zum Führen des Begleitfahrzeugs mit Wechselverkehrszeichen-Anlage durch die BSK übersandt.

Prüfungsergebnisse können gerne telefonisch bei der BSK erfragt werden, jedoch nicht vor Mittwoch nach dem jeweiligen Grundkurs!

Inhalte der Grundkurse

  • Rechtliche Voraussetzung für die Begleitung von Großraum- und Schwertransporten
  • Einführung in den Brückenbau: Darstellung der wichtigsten Grundlagen und der Belastung der Brückenbauwerke durch schwere Fahrzeuge, Erklärung der Gründe für das Zustandekommen der Auflagen für den Schwertransport
  • Genehmigungen und deren Umsetzung für das Begleitfahrzeug mit WVZ-Anlage: Erläuterungen der Genehmigung sowie des speziellen Streckenplans, Umsetzen der Symbolik des Plans
  • Verhalten des Begleitfahrpersonals im Straßenverkehr (polizeilicher Teil): Einführung in das spezielle Verhalten der Fahrer im Verkehrsgeschehen, Abgrenzung der Möglichkeiten gegen die Auflagen des polizeilichen Vollzugsdienstes, Darstellung der Verantwortung der Fahrer

Bitte beachten Sie, dass die BF3-Kurse lediglich dazu dienen, das Fahrpersonal zum Führen eines BF3-Fahrzeuges zu berechtigen. Daher wird in den Grund-/Verlängerungskursen auch nicht speziell auf Themen wie Arbeitszeit oder Arbeitssicherheit eingegangen. Eine zusätzliche bzw. ergänzende Aus-/Weiterbildung im Unternehmen, z.B. hinsichtlich Arbeitsschutz, ist daher sehr zu empfehlen!

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme

Bewerber/Interessenten für die Teilnahme an der BF3-Eignungsprüfung mit verpflichtender Prüfungsvorbereitung zur Erlangung des Berechtigungs-Ausweises (Grundkurs) müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift  –  damit
    1. die Auflagen und Bedingungen aus der Erlaubnis bzw. Genehmigung umgesetzt werden können
    2. während der Durchführung der Großraum-/Schwertransporte auch mit dem Fahrer, den Polizeibeamten sowie anderen, am Transport beteiligten Personen, kommuniziert werden kann
  • Nachweis eines 3-Jährigen Führerscheinbesitzes der Klasse B  -  um eine gewisse Fahrpraxis der Teilnehmer zu gewährleisten.
    Ausnahme: Der Teilnehmer befindet sich in der Ausbildung als Berufskraftfahrer (nur Berufskraftfahrer!) In diesem Fall, ist bei allen Anmeldungen zu BF3-Grundkursen eine Kopie (Vor- und Rückseite) des Führerscheins beizufügen und die Kopie des Azubi-Vertrags.
  • Vorlage eines gültigen Führerscheins (min. Klasse B) bei der Schulung
  • Im Rahmen der abschließenden Prüfung (Multiple Choice) müssen 70% der möglichen Punktzahl erreicht werden, damit der „Berechtigungs-Ausweis zum Führen des Begleitfahrzeuges mit Wechselverkehrszeichen-Anlage“ erstellt werden kann.

Ausweiserstellung und Versand

Voraussetzung für die Ausstellung eines Berechtigungs-Ausweises ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Grundkurs (Teilnahme + min. 70% der möglichen Punktzahl) und die Tatsache, dass ein Passbild bei der BSK-Geschäftsstelle in Frankfurt vorliegt!

Der Berechtigungsausweis wird an den Absender der Anmeldung - nach Auswertung des Prüfungsbogens und nach dem Erstellen des Ausweises - per Post innerhalb von 5 Arbeitstagen zugesandt.

Termine 2018

(Kurs-Anmeldeschluss 2 Wochen vor Kurstermin; Poststempel gilt!)

August

     16./17.08.2018

September

     06./07.09.2018

Oktober

     18./19.10.2018

Weitere Termine in Planung! 

 

Sehr geehrte Kurs-Teilnehmer,

bitte beachten Sie:

Anmeldeunterlagen per Telefax werden nicht akzepiert wegen schlechter Lesbarkeit! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

NICHT angemeldete Personen, die am Kursort einfach erscheinen, können nicht an dem Grund- oder Verlängerungskurs teilnehmen. Die Referenten sind angehalten, diesen Personen die Teilnahme zu verweigern!

Die Benutzung von Handys, Smartphones, Tablets oder Laptops in den Seminarräumen ist verboten. In diesem Zusammenhang weisen wir Sie vorsorglich darauf hin, dass sich die BSK e.V. ausdrücklich sämtliche Rechte an den Seminarunterlagen vorbehält, insbesondere an den Prüfungsbögen. Alle Unterlagen bleiben unser Eigentum und dürfen weder als Ganzes noch in Teilen in irgendeiner Form an Dritte weitergegeben werden–  kopiert, fotografiert, vervielfältigt oder veröffentlicht wiedergegeben werden.

Sollte sich nachweislich herausstellen, dass der BSK e.V. bei Nichteinhaltung ein Schaden entsteht, behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Bitte beachten Sie ebenfalls, dass die Rechnungsstellung / Teilnahmebestätigung nicht nach Eingangsdatum der Anmeldung von uns abgearbeitet wird. Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen, werden die zeitnächsten Kurse vorgezogen;(spätestens aber 1 Woche vor Kursbeginn). Bitte überweisen Sie trotzdem erst nach Erhalt einer Rechnung.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!  

 

 

Anmeldung

Von einer erfolgreichen Anmeldung zur BF3-Eignungsprüfung mit verpflichtender Prüfungsvorbereitung zur Erlangung des Berechtigungs-Ausweises (Grundkurs) sind Sie nicht mehr weit entfernt! Wir gehen davon aus, dass Sie sich über das Kursangebot und die Rahmenbedingungen zu den BF3-Kursen nun ausreichend informiert haben.

Schritt 1

Drucken Sie sich zunächst das nachfolgenden Anmeldeformulare aus und suchen Sie im Anschluss die erforderlichen Unterlagen zusammen.

Einer Anmeldung zur BF3-Eignungsprüfung mit verpflichtender Prüfungsvorbereitung zur Erlangung des Berechtigungs-Ausweises (Grundkurs) sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Passfoto (Bitte Name auf der Rückseite vermerken)
  • Kopie Personalausweis
  • Kopie Führerschein

Schritt 2

Nachdem Sie das Anmeldeformular ausgefüllt und alle Unterlagen beisammen haben, schicken Sie alles zusammen (in einem Umschlag) per Post zur BSK nach Frankfurt:

BSK e.V. 
Haus des Straßenverkehrs
Breitenbachstraße 1
60487 Frankfurt/Main
 
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung nur berücksichtigt werden kann, wenn die Unterlagen vollständig und mindestens ZWEI Wochen vor Kursbeginn in Frankfurt vorliegen. Später eingehende Anmeldungen oder unvollständige Anmeldungen verzögern unnötig die Ausweiserstellung oder werden nicht berücksichtigt!

Schritt 3

Nach dem Erhalt der vollständigen Anmeldeunterlagen in der BSK-Geschäftsstelle in Frankfurt werden diese zunächst auf Vollständigkeit geprüft. Nach erfolgreicher Überprüfung erstellt die BSK im Anschluss eine Rechnung die als Teilnahmebestätigung gilt. Dieses Dokument wird an die Person / Firma gesandt, welche den Teilnehmer angemeldet hat.

Eine verbindliche Registrierung besteht aber erst dann, wenn der Seminarbetrag vor Beginn der Schulung unter Angabe der Rechnungsnummer bei der BSK eingegangen ist.

Zimmerpreise:
EZ: ab 46,50 € / Nacht
DZ: ab 79,50 € / Nacht

inkl. Frühstück

Zimmerreservierung bitte über das entsprechende Formular (siehe "relevante Dokumente")

 

Bitte Beachten: Das Übernachten im Fahrzeug, ist auf den Parkplätzen des CJD Berufsförderungswerkes nicht gestattet!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass keine Pflicht besteht eine Übernachtung im CJD Berufsförderungswerk zu reservieren/buchen. Alternative Unterkünfte in der Umgebung finden Sie hier.

Unser BF3-Team steht Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung:

Sarah Raabe 069/7919-342

Die Bürozeiten sind von Montag-Donnerstag von 08:00-16:00 Uhr und am Freitag von 08:00-15:00 Uhr.